Geschichte der P.H. Brauns GmbH & Co. KG

Wie alles begann...

erster Sitz P. H. Brauns

Im Jahre 1600 wurde ein Brauhaus in der Osterstraße 185 erbaut. Am 16.12.1816 erwarb Philipp Heinrich Brauns dieses vom Branntweinbrenner Heinrich Friedrich Rauper für 7500 Taler und gründete sein Unternehmen P.H. Brauns.

 

Zunächst vertrieb er Steinkohle, die das Unternehmen selbst abbaute. Später kamen der Verkauf von Eisen, Steinen und Schmiedekohlen hinzu. Am 29.11.1846 stirbt Philipp Heinrich Brauns.

 

In den nächsten Jahren übernimmt seine Witwe Charlotte Brauns, geb. Meinecke, die Firmenleitung bis im Jahre 1862 einer der 5 Söhne, Christian Heinrich Brauns – eigentlich Apotheker und Bürgervorsteher –, die Firmenleitung an sich nimmt. Er legt den Schwerpunkt des Geschäftes auf den Vertrieb von Eisenerzeugnissen.

 

Später wird das Stammhaus um einen Erweiterungsbau ergänzt. Um die Jahrhundertwende wird der Kohlenverkauf eingestellt. Am 20.04.1900 stirbt Christian Heinrich Brauns. Da sein einziger Sohn jung starb, übernahm nun sein Neffe Gustav Brauns die Leitung der Unternehmung.

 

Im Jahr 1913 erwirbt die Firma Grundstücke in der Osterstraße 73-75. Die große Inflation und den ersten Weltkrieg überstand P.H. Brauns gut. In den 30er und 40er Jahren unterstützten Gustav Brauns‘ Söhne Heinrich und Walter das Unternehmen im Innen- und Außendienst.

P.H. Brauns im Umbruch

Firmensitz P.H. Brauns

Im zweiten Weltkrieg wurde das Stammhaus zerbombt. Walter und Heinrich waren an der Front.

 

Als der Krieg im Mai 1945 vorbei war, bauten Wilhelm Krabbes (Mitarbeiter und Prokurist seit 1936) und treue Mitarbeiter P.H. Brauns‘ in der Osterstraße 73-75 ein provisorisches Büro- und Lagerhaus und arbeiteten bis Oktober 1948 weiter an dem Bau. Am 08.12.1945 stirbt Gustav Brauns.

 

Nachdem Walter Brauns seit August 1944 als vermisst galt, führten Heinrich Brauns (zurück aus der Gefangenschaft) und Wilhelm Krabbes das Geschäft als OHG fort. Am 01.01.1948 wurde Wilhelm Krabbes Gesellschafter.

 

1951/1952 erwarb P.H. Brauns weitere Grundstücke in der Osterstraße 71/72. Die Gebäude der Osterstraße 71-75 (2.500 m²) wurden zuvor im zweiten Weltkrieg zerstört. In den Jahren 1954/1955 erfolgte der Bau des Geschäftshauses Osterstraße 40/Ecke Baringstraße, wo man 1956 einzog.

 

1957 wurde der Grundstein für einen vierstöckigen Neubau gelegt, der Geschäftsräume für Verwaltung sowie Ausstellungs- und Verkaufsräume für Werkzeug und Sanitär enthalten sollte.

 

In den 60er Jahren entstand in der Mercedesstraße 8 in Hannover-Ricklingen ein großräumiges Außenlager (1500 m² bebaut) für Stahlerzeugnisse, Sanitär und Heizung. Am 02.01.1978 rüstete P.H. Brauns mit neuen Computer-Kassen auf. 1979 stirbt Wilhelm Krabbes. Sein Sohn Herbert, der schon Mitarbeiter im Unternehmen war, übernimmt die Geschäftsführung.

 

Am 01.01.1981 wird auf P.H. Brauns Eisen und Stahl GmbH & Co. KG umfirmiert. 1987 stirbt Herbert Krabbes plötzlich. Herr Langhorst übernimmt die kommissarische Geschäftsführung, Herr Claus ist Prokurist bis 1988 Hans Drachsler zum Geschäftsführer bestellt wurde. Zum Ende desselben Jahres wurde die erste EDV in Betrieb genommen. Kurz darauf begann die intensive Zusammenarbeit mit dem Einkaufsverband Nordwest, die bis heute fortgeführt wird.

die 1990er und 2000er Jahre

Im Mai 1992 erwarb das Unternehmen ein Grundstück in Hannover-Anderten (30.000 m²), da der Standort in der Osterstraße für Kunden schwer erreichbar war. Auf einer Fläche von 6.600 m² entstand hier ein Bau für 25 Mio DM.

 

Am 01.01.1993 eröffnete ein repräsentativer Neubau von ca. 15.000 m² mit Büro- und Ausstellungsgebäude mit 65 Bädern sowie 3 verbundenen Hallen. P.H. Brauns unterhält einen 12 LKW starken Fuhrpark. Ende 1995 geht der Geschäftsführer Hans Drachsler in den vorzeitigen Ruhestand.

 

P.H. Brauns beschäftigt zu dem Zeitpunkt 100 Mitarbeiter. Die alleinige Geschäftsführung wird im November des Jahres von Burkhard Müller übernommen. P.H. Brauns beschäftigt nun 75 Mitarbeiter.

 

Unter Müller betrieb die Unternehmung Exportgeschäfte in das Baltikum, die GUS-Staaten und einige Staaten Zentralasiens. Am 01.07.1998 wird nach vorherigen Umbauten in der Grambartstraße 30 in Hannover-Hainholz (ehemals Firma Reinfeld und Trenschel) eine 2.000 m² große Verkaufs- und Lagerfläche als neuer P.H. Brauns-Standort eröffnet, da Hannover-Anderten nicht von den Kunden angenommen wurde. Nachdem das bebaute Grundstück in Hannover-Anderten bis auf ein Hallenschiff ab 01.02.1999 vorerst vermietet wurde, wurde es 3 Jahre später verkauft.

 

Am 16.12.2006 feierte P.H. Brauns 190 jähriges Bestehen. Zu dem Zeitpunkt stehen über 40.000 Lagerartikel, durch die Zusammenarbeit mit Nordwest bis zu 80.000 Artikel zur Verfügung. Das Absatzgebiet umfasst ein Gebiet von ca. 100 km Umkreis um Hannover. P.H. Brauns hat eine bekannte Badausstellung mit 65 Bädern auf ca. 700 m² und beschäftigt rund 65 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist immer noch Eigentum der Gesellschafter-Familien Brauns und Krabbes. 2007 endeten die Exportgeschäfte.

heute und morgen

P.H. Brauns Standort Grambartstraße

Am Ende des Jahres 2012 kaufte die Partner für Technik Gruppe P.H. Brauns und führt dieses als eigenständiges Unternehmen fort. Im März desselben Jahres begann der Umbau des Fachmarktes.

 

In 2013 firmiert das Unternehmen um in die P.H. Brauns GmbH & Co. KG Partner für Technik. Investionen im Bereich Personal, Logistik und Gebäuden an beiden Standorten folgten. Mit der Einführung eines Online-Shops schafft P.H. Brauns einen weiteren Vertriebsweg. Die ca. 2000 Kaufkunden vertrauen auf die langjährige Erfahrung und Leistung von P.H. Brauns.

P.H. Brauns Standort Mercedesstraße

Mit der Anbindung 2014 an den Nachtsprung (Warenaustausch mit den Partnerbetrieben) erweitert P.H. Brauns sein Dienstleistungsspektrum im Bereich Stahl um: Strahlen und Primern sowie Brennzuschnitte.

 

Derzeitig beschäftigt die P.H. Brauns GmbH & Co. KG ca. 68 Mitarbeiter im Verkauf, in der Verwaltung und in der Logistik.

 

P.H. Brauns deckt innerhalb der Partner für Technik Gruppe den westlichsten Einzugsbereich ab. Für die Auslieferung an Kunden im Großraum Hannover stehen 8 eigene und fremde LKW zur Verfügung.

 

 

03.04.2017 Filiale Braunschweig eröffnet

Am 3.04.2017 eröffnet P.H. Brauns - Partner für Technik seine Filiale in Braunschweig, Am Hafen 28, in Braunschweig. Mit dem Schwerpunkt Stahl und Werkstoffe, Werkzeuge und Maschinen sowie Befestigungstechnik stehen unseren Kunden ab sofort ein umfangreiches Sortiment und kompetente Beratung in Braunschweig zur Verfügung.

 

 

 

Verkaufsteam Braunschweig

Die Geschäftsführung von P.H. Brauns liegt in den Händen von Henry Heydemann und Felix Herbsleb.

 

 

Logistikleiter Felix Herbsleb